Wie werde ich auf Google sichtbar?

Viele nutzen Google, um online etwas zu suchen. Damit man gefunden wird ist es wichtig, dass die eigene Website bei Google möglichst weit oben rankt. Doch wie schafft man das?

Dieser Blog-Beitrag richtet sich in erster Linie nicht an SEO-Spezialisten sondern an Inhaber von Websites, die ihre Seite in den Google-Suchergebnissen (sog. „SERP’s“ = „Search Engine Result Pages“) weiter nach oben bringen möchten. Deshalb sprechen wir in dieser Übersicht die wichtigsten Kriterien an.

Warum ist ein gutes Google-Ranking wichtig?

Wann haben Sie zuletzt etwas über Google gesucht? Das ist vermutlich noch gar nicht lange her! Nicht selten kommen rund 80% aller Besucher einer Website über eine Google-Suche auf die Seite. Damit ist die organische Suche eine der wichtigsten Quellen für den Website-Traffic. Natürlichen eignen sich auch Google AdWords-Anzeigen in diesem Fall sehr gut, worüber wir in einem weiteren Blog-Beitrag informieren.

Allerdings reicht es nicht aus, dass die eigene Website überhaupt über Google gefunden werden kann. Die wenigsten Suchenden machen sich die Mühe überhaupt auf die zweite oder dritte Seite der Suchergebnisse zu schauen. Insgesamt sind wohl sogar nur die TOP5-Suchergebnisse relevant, am besten natürlich Platz 1.

 

Welche SEO-Kriterien sind zu beachten?

Die folgende Liste gibt eine Übersicht über die wichtigsten Kriterien im Rahmen der Suchmaschinenoptimierung. Allerdings ist diese Liste keineswegs abschließend, denn die Algorithmen der Suchmaschinen entwickeln sich ständig weiter und legen immer wieder auf andere Bereiche unterschiedlich viel Wert.

  • URL (kurz & aussagekräftig mit wichtigen Keywords)
  • Keywords (Titel, Metadescription, Überschriften)
  • Website-Geschwindigkeit
  • Optimierung für mobile Geräte (Responsive Design)
  • Backlinks (von unterschiedlichen Quellen)
  • Sitemaps
  • Socialmedia-Tags
  • Alternative Text für Bilder
  • HTTPS-Verschlüsselung

 

Die wichtigsten Keywords in der URL

Schon zu Beginn der Erstellung einer Website, aber auch bei der Überarbeitung von bestehenden Bereichen, sollte darauf geachtet werden, dass die wichtigsten Schlagwörter / Keywords sowohl in den Textbereichen vorkommen, als auch in den jeweiligen (<h1/2/3…>-) Überschriften, in allen Title- und Meta-Tags sowie in der URL der Seite wiederzufinden sind. In der URL zu diesem Blog-Artikel finden sich zB die Keywords „google“ „ranking“ „seo“ & „suchmaschinenoptimierung“ wieder, da auch der Inhalt des Textes damit zu tun hat.

Die Keywords sind zwar mittlerweile nicht mehr so relevant wie noch vor einiger Zeit, als man fast ausschließlich mit guten und vielen Keywords gearbeitet hat. Inzwischen ist es wichtiger geworden, dass sämtliche genutzten Keywords auch eine hohe Relevanz bieten – „Qualität schlägt Quantität“. Es sollte daher sowohl bei Keywords als auch insgesamt bei Texten darauf geachtet werden, dass sog. „Dublicate Content“ (= doppelter Inhalt) vermieden wird. Dies wertet Google nämlich als negativ.

 

Kurze Ladezeiten & Optimierung für mobile Geräte

Außerdem ist für ein gutes Google-Ranking wichtig, dass eine Website schnell geladen werden kann. Daher sollte auf zu große Dateien, insbesondere im Bereich der Medien (Fotos, Videos), verzichtet werden. Alternativ können diese Dateien auch komprimiert hochgeladen werden. Damit wird erreicht, dass der Inhalt einer Website auf allen Geräten und bei jeder Internetverbindung schnell geladen werden kann. Das honoriert Google auf Dauer.

Apropos „auf allen Geräten“: Google hat vor einiger Zeit angekündigt, dass der „Mobile Index“ wohl bald den bisherigen „Haupt-Index“ ablösen soll (Das lesen Sie hier!). Google legt damit weiterhin verstärkt Wert darauf, dass Websites auch auf Smartphones oder Tablets optimal dargestellt werden können. Websites sollten daher im sog. „Responsive Design“, alternativ als eigene mobile Version der Website, erstellt werden. Letzteres hat allerdings den Nachteil, dass zwei grundsätzlich voneinander unabhängige Versionen einer Website online sind, was ein gutes Google-Ranking schwieriger machen kann.

 

Wofür brauche ich Backlinks & Sitemap?

Sog. „Backlinks“ sind Links zu der eigenen Website, die von anderen Websites kommen. Es sollte also dafür gesorgt werden, dass die eigene Website und deren Inhalte auf möglichst vielen anderen Websites verlinkt sind, optimalerweise auf verschiedene Websites. Dadurch erhöht sich aus Sicht von Google die Reputation und Relevanz der eigenen Seite, sodass Google diese auf Dauer als wichtiger einstuft und somit in den SERP’s weiter oben anzeigt. 

Eine Website sollte immer auch über eine Sitemap verfügen. Eine Sitemap ist eine Übersicht aller unter der Haupt-Domain existierenden Seiten und Unterseiten. Oft sehen solche Sitemaps aus wie ein Stammbaum. Sie bieten den Suchmaschinen die Möglichkeiten, sich „besser zu orientieren“ und die Seiten somit schneller und vollständiger zu „crawlen“.  Eine solche Sitemap kann ganz einfach mit Google erstellt werden.

Weitere SEO-Kriterien sind zB das Einfügen von sog. „<alt>-Tags“ für Bilder. Damit erhalten Bilder eine alternative Beschreibung, falls das Bild an sich einmal nicht dargestellt werden kann. Google greift auch auf diese Tags zu, um den Inhalt einer Website zu erkennen. Zudem sollten für die optimale Darstellung von Links in den sozialen Netzwerken „Social-Meta-Tags“ eingefügt werden. Diese haben Auswirkungen darauf, wie eine Verlinkung in den sozialen Netzwerken schließlich dargestellt wird. 

 

Fragen Sie unsere Experten!

Natürlich ist diese Übersicht keinesfalls abschließend. Eine gute Suchmaschinenoptimierung ist ein ständiger Prozess und muss fortlaufend durchgeführt werden. Die besten Ergebnisse erhält man natürlich, wenn möglichst alle Kriterien dauerhaft und vollständig beachtet werden. Dies setzt in der Praxis schon ein gewisses „Knowhow“ voraus. 
Falls Sie Fragen zu Suchmaschinenoptimierung haben, kontaktieren Sie uns. Unsere SEO-Experten helfen Ihnen gerne weiter. 

 

Wer ist #bkannt & was machen die eigentlich?

Wir sind #bkannt – eine Digitalagentur aus Dorsten – und wir sind aktiv im gesamten Ruhrgebiet, insbesondere aber auch im Raum Düsseldorf. Wir unterstützen unsere Partner dabei, Ihr Unternehmen und Ihre Produkte bzw. Dienstleistungen auch digital optimal zu präsentieren. Wir helfen Ihnen dabei, durch individuelles Webdesign ihre moderne Website immer aktuell zu halten, sich im Bereich Socialmedia dynamisch zu präsentieren und über gezieltes Onlinemarketing Ihre potenziellen Kunden noch besser zu erreichen.